Libro e Moschetto – Lebensbilder von Dichtersoldaten

Buch und Büchse – eine vielschichtige Auswahl von Dichtersoldaten und Soldatendichtern

Unter dem Titel “Libro e Moschetto” (Buch und Büchse) haben Peter Steinborn, Kopf hinter dem Projekt “Gegenstrom – Plattform für rechte Metapolitik”, und Johannes Scharf eine Sammlung von Aufsätzen vereint, welche den Lebenslauf von Dichtersoldaten beschreiben. Die getroffene Auswahl ist dabei sowohl ausgesprochen überraschend bis kontroversiell: Neben Vertretern der Konservativen Revolution wie Ernst Jünger, finden wir den Freikorpskämpfer Theodor Körner, aber auch Lawrence von Arabien, ebenso wie den Humanisten Ulrich von Hutten, den Faschisten Gabriele d’Annunzio, den Rexisten Leon Degrelle, sowie die Nationalsozialisten Baldur von Schirach und Felix Steiner.

Eine Aufsatzsammlung verschiedenster Lebensläufe die unterschiedlicher nicht ausfallen könnten

Steinborn und den von ihm versammelten Autoren wie Johannes Scharf (als Vertreter der deutschen Alt-Right), Rolf Gradmann, Wolfgang Bethge, Benedikt Holzwarth, Baltger Reinhold, Arne Schimmer, Gerd Zikeli, Tom Dieke und Berthold Lauterbach gelingt es dabei die Lebensbilder kriegerischer Männer einzufangen, deren Leben zum Teil radikal unterschiedlich verlief. So finden wir nicht nur Dichter wieder, die zu Soldaten wurden und auf dem Schlachtfeld fielen wie Theodor Körner, sondern auch Soldaten, die als Dichter starben wie Ernst Jünger. Wir erblicken Sieger und Besiegte, Überlebende und Gefallene, die alle durch den Umstand geeint werden, dass sie ihren Überzeugungen bis zum Ende treu geblieben sind.

Authentische Männer, deren persönliche Geschichte uns die Geschichte als Ganzes besser verstehen lässt

Ohne eine Wertung über die moralische Qualität ihrer Überzeugungen zu treffen, finden wir in ihnen und ihren Lebensbildern nicht nur Zeitzeugen und Krieger, sondern auch Männer, die dazu bereit waren für ihre Überzeugungen ihr eigenes Leben zu opfern sowie ihr Leben in den Dienst einer Überzeugung und Idee zu stellen. Es sind solche authentischen Männer, deren Worte und Taten übereinstimmen, die andere zum begeisterten Nachahmen hinreißen können.

Ein Buch, dass ein besseres Verständnis von Nationalismus, Konservativer Revolution, Faschismus und Nationalsozialismus ermöglicht

Durch ihre Lebensgeschichten lassen sich dementsprechend nicht nur der Zeitgeist der beginnenden Moderne (Ulrich von Hutten), sondern auch des 19. Jahrhunderts (Theodor Körner) und des Weltbürgerkrieges (Ernst Jünger, Gabriele d’Annunzio, Lawrence von Arabien, Felix Steiner, Hermann Löhns) sowie der Gegenwart (Dominique Venner) besser verstehen, sondern darüber hinaus auch die politischen Ideen des Humanismus, Nationalismus, Konservativer Revolution, Faschismus und Nationalsozialismus anhand einzelner Biographien besser verständlich macht.

Philosoph und Krieger werden eins in der Persönlichkeit des Kulturkämpfers

Genau diesem Lebensentwurf des Dichter-Kriegers, welcher in der indoeuropäischen Geschichte eine Mittlerfunktion zwischen den Priestern und den Kriegern einnimmt, kann im heutigen liberalistischen Europa wohl nur Verwunderung und Unverständnis hervorrufen, da er dem auf materiellen Wohlstand hin orientierten bürgerlichen Menschen und seinen rein materialistischen Zielen komplett entgegensteht. Es ist ein Menschenschlag, der sein Leben an Ideen und nicht am eigenen Kontostand ausrichtet. Diese Menschen, die man auch als Kulturkämpfer bezeichnen kann, sind ein Menschentypus, dem es abgesehen von den Philosophen heute Europa am meisten mangelt – das ist eine Lehre, die man aus den in diesem Buch dargestellten Biographien ziehen kann, ohne die Dritte Politische Theorie der Moderne nach Alexander Dugin (Nationalismus, Faschismus, Nationalsozialismus) gutzuheißen oder zu übernehmen.

Eine klare Empfehlung für alle angehenden Kulturkämpfer und historisch Interessierten

Gerade im 21. Jahrhundert, welches frei nach der Metapher Ernst Jüngers vor der Ankunft der Götter von den Titanen des Materialismus und der Technik beherrscht wird, braucht es wieder Kulturkämpfer, welche den geistigen Kampf mit ihnen aufnehmen können. Dementsprechend kann man das Buch allen Geschichts- und Politikinteressierten ans Herz legen, ganz gleich ob sie nur die Geschichte besser verstehen wollen oder selbst zu Kulturkämpfern werden möchten.

 

Beziehen kann man das Buch direkt hier über den Verlag.

Kommentar verfassen